Folien zum Vortrag auf der dotnet Cologne 2017

Hier finden Sie die Folien zum Visual Studio Code Vortrag von der dotnet Cologne. Viel Spaß damit.

Folien als PDF

Ressourcen:

https://github.com/Microsoft/vscode-tips-and-tricks

https://github.com/viatsko/awesome-vscode

Veröffentlicht in Uncategorized, Visual Studio

Sprecher auf der dotnet cologne 2017

Am 05.05.2017 findet in Köln die dotnet Cologne statt. Ich freue mich sehr, denn ich wurde für eine Lightning Session als Sprecher eingeladen.

Webentwicklung mit Visual Studio Code – Tipps und Tricks

Abstract: Visual Studio Code ist ein leichtgewichtiger und performanter Code Editor, der seine Stärken vor allem in Webprojekten ausspielt. Der plattformunabhängige Open-Source Editor unterstützt hierfür eine Vielzahl an Sprachen, wie C#, PHP, Java, Ruby, JavaScript, TypeScript, CoffeeScript, HTML, CSS und viele mehr. VSCode unterstützt IntelliSense und bietet neben einem eingebauten Debugger auch eine Git-Integration. Durch eine große Auswahl an Extensions hat man zudem die Möglichkeit, den Editor sehr leicht auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Dieser Vortrag bietet eine Einführung in die Webentwicklung mit dem Editor und stellt die hierfür wichtigsten Funktionen, sowie nützliche Tipps und Tricks vor.

Zur Veranstaltung >

Veröffentlicht in Uncategorized

Mit dem Microsoft Band SDK durchstarten

Mit dem Band 2 bietet Microsoft eine Smartwatch mit Fitnesstracker-Funktion an, die insgesamt 11 Sensoren besitzt. Über das Band SDK lassen sich alle Sensoren des Bands abfragen und individuell auswerten. Zudem können auf dem Band Tiles bereitgestellt werden, durch die Benachrichtigungen dargestellt oder Aktionen ausgeführt werden können. In diesem Artikel werden die Möglichkeiten und ersten Schritte mit dem Band SDK vorgestellt.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Band Getagged mit: , , ,

.NET Jump Start Workshop an der Hochschule München

Zurzeit findet an der Hochschule München der .NET Jump Start Workshop statt, bei dem ich auch einige Tracks übernehmen darf. Das ist auch größtenteils der Grund, weshalb der letzte Blogbeitrag knapp 2 Monate her ist.

Der Workshop wird von meinem Arbeitgeber Acando organisiert und ist eine Mischung aus Vorträgen, Live-Codings und Hands-On-Sessions, bei denen die Studenten auch selbst Hand anlegen dürfen.

.NET Jump Start Plakat

.NET Jump Start Plakat

Das Programm besteht aus vielen spannenden, aktuellen Themen wie:

  • Entity-Framework
  • ASP.NET MVC
  • ASP.NET Web API
  • Windows Phone App-Entwicklung

Ziel der Verstanstaltung ist es, eine Fotosharing-App zu bauen, die über eine API auf ein Backend zugreift. Für die Anwendung gibt es zudem eine Webapplikation als Admin-Oberfläche.

Die Materialien dazu sind öffentlich und frei verfügbar unter:

https://github.com/danielbeckmann/DotNETJumpStart

Dort sind neben den fertigen Lösungen auch Hands-On-Tutorials enthalten, um den Entstehungsprozess der einzelnen Elemente nachvollziehen zu können.

Ich freue mich auf jeden Fall noch auf einen weiteren spannenden Tag, denn morgen ist Windows Phone App-Entwicklung angesagt.

Veröffentlicht in ASP.NET, Visual Studio, Windows Runtime, Windows Store Getagged mit: , , , , ,

Visual Studio 2015 und .NET Framework 4.6 erschienen

Seit heute sind Visual Studio 2015 und das .NET Framework in der Version 4.6 verfügbar.

Visual Studio 2015 bietet neben vielen neue Funktionen, wie der Cross-Plattform-Entwicklung über Cordova oder Xamarin, auch zahlreiche Verbesserungen an der IDE, vor allem im Hinblick auf die Webentwicklung mit HTML,CSS und JavaScript.

Durch das Erscheinen vom neuen .NET Framework 4.6 und C# 6 sind ebenfalls viele Verbesserungen hinzugekommen, die die Entwicklung erleichtern sollen. Dazu zählen beispielsweise Auto-Properties und der Null-Propagation-Operator.

Weitere Details zum Thema gibt es bei entwickler.de

Visual Studio 2015 kann ab sofort unter visualstudio.com heruntergeladen werden.

Veröffentlicht in Uncategorized

Mocking-Frameworks in Unit-Tests für WinRT-Bibliotheken verwenden

Für das Unit-Testing sind Mocking-Frameworks wie Moq enorm hilfreich, um einzelne Komponenten ohne externe Abhängigkeiten testen zu können. In Unit-Test-Projekten für WinRT können solche Mocking-Frameworks jedoch leider nicht verwendet werden, denn die meisten Mocking-Frameworks arbeiten mit dynamischen Proxy-Klassen, die zur Laufzeit erzeugt werden. Dieses Vorgehen wird innerhalb der Windows Runtime nicht unterstützt. Es gibt inzwischen zwar Bibliotheken, die das Mocking auf der WinRT-Plattform ermöglichen sollen, wie beispielsweise das sogenannte MoqRT. Diese befinden sich bisher aber alle nur in einem Proof-of-Concept-Status.

Mocking-Frameworks lassen sich somit für Windows Store Apps, Windows Phone Apps und Klassenbibliotheken für die Windows Runtime nicht verwenden. Meistens enthalten diese Bibliotheken aber auch Services oder Controller, die unabhängig von der Windows Runtime arbeiten und somit eigentlich mit solchen Frameworks verwendet werden können. Es kann jedoch nicht mit einem herkömmlichen Unit-Test-Projekt für .NET auf ein WinRT-Projekt referenziert werden.

Dieser Artikel zeigt eine Möglichkeit auf, mit der sich solche Klassen aus einem bestehenden Projekt über Mocking-Frameworks testen lassen. Für die Komponenten, die von WinRT-spezifischen Funktionalitäten abhängig sind, funktioniert die hier beschriebene Vorgehensweise nicht, die Mocking-Klassen müssen nach wie vor manuell erzeugt werden.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Testing, Windows Runtime Getagged mit: , ,

Implementieren einer Sofortsuche in Windows Apps

Eine Suchfunktion kann auf verschiedene Weise in eine App integriert werden. In den MSDN Beispielen wird oft ein SearchBox-Element verwendet, das beim Absenden der Suchanfrage auf eine separate Ergebnisseite weiterleitet. Auf dieser erfolgt dann der eigentliche Suchvorgang und die Darstellung der Ergebnisse. Während die Suchbegriffe eingetippt werden, können unterhalb des Suchfeldes hier auch bereits Suchvorschläge angezeigt werden, um dem Benutzer direkt mögliche Ergebnisse anzubieten.

Soll eine Suchfunktion auf einer Seite genutzt werden, die eine Auflistung von Elementen enthält, bietet sich noch ein alternatives Vorgehen für den Suchvorgang an. Hierbei kann die Suche beispielsweise in Echtzeit während des Tippens auf die angezeigten Elemente angewendet werden. Dadurch ist die Anzeige von Suchvorschlägen nicht mehr notwendig und es wird keine separate Ergebnisseite benötigt. Wie eine solche Suchfunktion unter Verwendung von MVVM-Prinzipien entwickelt werden kann, wird in diesem Artikel vorgestellt.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Windows Phone, Windows Runtime, Windows Store Getagged mit: , , , ,

[Artikelserie] NFC unter Windows Phone – Teil 3: Verbindung zwischen zwei Geräten herstellen

Mithilfe von NFC kann eine Verbindung zwischen zwei mobilen Geräten initiiert werden, die über Bluetooth oder WiFi weitergeführt wird. Diese Verbindung kann zum Austausch von beliebigen Daten genutzt werden. In diesem letzten Teil der Artikelserie wird dazu die Klasse PeerFinder vorgestellt, die zum Verbindungsaufbau verwendet wird und wie die weitere Kommunikation über Sockets abgewickelt werden kann.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Windows Phone, Windows Runtime Getagged mit: , ,

[Artikelserie] NFC unter Windows Phone – Teil 2: Verschiedene Protokolle für verschiedene Inhalte

Im letzten Artikel der Serie wurde das WindowsUri-Protokoll vorgestellt, um URIs über NFC auszutauschen. Neben WindowsUri gibt es noch zahlreiche weitere Protokolle,
die zum Austausch anderer Inhaltsarten über NFC verwendet werden können. In diesem Artikel der Serie werden somit zwei dieser Protokolle vorgestellt. Der Fokus wird hierbei auf WindowsMime gelegt, das unter anderem für Texte, Bilder und vCards verwendet werden kann und auf das Windows-Protokoll, das für beliebige binäre Nachrichten verwendet wird.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Windows Phone, Windows Runtime Getagged mit: , , ,

Kurztipp: Größe von NFC-Tags ermitteln

Wenn Daten auf einen NFC-Tag geschrieben werden sollen, ist es im Vorfeld nützlich, die Größe des Tags zu ermitteln. Das lässt sich bereits mit wenigen Zeilen Code über die Proximity API erreichen.

Zur Verwendung von NFC unter Windows Phone müssen die Projekteinstellungen so vorgenommen werden, wie bereits im Einführungsartikel zu NFC beschrieben.

1. Größe des Tags abfragen

Zum Abfragen der Größe eines NFC-Tags wird das Protokoll WriteableTag abonniert. Als Antwort wird die Größe des Tags in Bytes zurückgegeben.

Hinweis: Der folgende Namespace muss für das Beispiel eingebunden sein: System.Runtime.InteropServices.WindowsRuntime

Veröffentlicht in Windows Phone Getagged mit: